Jetzt schnell sein und Baukindergeld von bis zu EUR 15.000 sichern!

Sichern Sie sich das Baukindergeld noch vor dem 31.12.2020!

Nur bis 31.12.2020 beantragbar: das Baukindergeld

Der Staat fördert Familien mit Kindern beim Kauf oder Bau eines Eigenheims. Pro Kind werden insgesamt EUR 12.000 ausbezahlt – in Bayern erhalten Familien noch zusätzlich EUR 3.000. Doch jetzt heißt es schnell sein, der Kaufvertrag oder die Baugenehmigung muss bis spätestens 31.12.2020 beurkundet bzw. bewilligt sein.

Voraussetzungen für das Baukindergeld

Der Antrag für das Baukindergeld muss bei der staatlichen Förderbank KfW gestellt werden. Dies ist für Familien mit einem jährlichen Haushaltseinkommen von max. EUR 75.000 möglich. Die Einkommensgrenze erhöht sich pro Kind um jeweils EUR 15.000. Voraussetzung ist auch, dass dies die einzige Wohnimmobilie ist. Ebenfalls müssen die Kinder am Tag der Antragstellung minderjährig sein. Das volle Baukindergeld wird aber auch dann ausbezahlt, wenn das Kind danach volljährig wird.

Freistaat Bayern fördert zusätzlich

Für jedes Kind werden über einen Zeitraum von zehn Jahren EUR 1.200 p.a. als Fördermittel ausbezahlt. In Bayern werden neue Eigenheimbesitzer in der gleichen Dauer durch das „bayerische Baukindergeld Plus“ mit EUR 300 p.a. pro Kind zusätzlich gefördert. Außerdem kann dort auch noch einmalig die „bayerische Eigenheimzulage“ von EUR 10.000 angefordert werden. Die Anträge hierfür müssen bei der Bayern Labo gestellt werden.

Antragsfristen unbedingt beachten

Für eine Familie mit zwei Kindern ist es so möglich, bis zu EUR 40.000 an Fördermitteln zu erhalten. Doch nun tickt die Uhr: Der Kaufvertrag muss bis spätestens 31.12.2020 beurkundet sein. Bei Bauvorhaben ist es erforderlich, dass bis zu diesem Termin die Baugenehmigung erteilt wird. Der Antrag auf das Baukindergeld muss bei der KfW dann innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Einzug gestellt werden, spätestens aber am 31.12.2023. Dies gilt für alle Immobilien, die im Zeitraum zwischen 01.01.2018 und 31.12.2020 erworben wurden.

Baukindergeld bei der Baufinanzierung

Es ist nicht möglich, das Baukindergeld als Eigenkapital in eine Immobilienfinanzierung mit einzubauen, da sich die Auszahlung der Fördermittel über zehn Jahre im Nachhinein hinzieht. Die meisten Immobilienverkäufer werden darauf bestehen, vor dem Notartermin eine Finanzierungsbestätigung vom Käufer zu erhalten.

Allerdings können Sie die Fördermittel gut in Form von Sondertilgungen zur schnelleren Darlehensrückzahlung benutzen. Möglich wäre auch das Ansparen auf einem Tagesgeldkonto. Von diesem Betrag können Sie z.B. später Renovierungsmaßnahmen durchführen. Andere bauen mit diesem Kapital durch einen Aktiensparplan Vermögen für die Kinder auf.

Da ein Immobilienkauf – und erst recht ein Bauvorhaben – nicht eben mal schnell geplant sind, besteht nun rascher Handlungsbedarf. Im Rahmen der Beratung zu ihrer optimalen Immobilienfinanzierung unterstütze ich meine Kunden gerne bei der Beantragung der Fördermittel. Sie sind herzlich auf eine Tasse Kaffee oder Tee in meine Finanzboutique eingeladen, um dort in Ruhe Ihren individuellen Baufinanzierungscheck durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.